Über uns

Die IGBF e.V. (Interessengemeinschaft Bonner Funkamateure zur Förderung der Völkerverständigung und internationalen Gesinnung) ist ein gemeinnütziger Verein und verfolgt das im Vereinsnamen genannte Satzungsziel mit den Mitteln des Amateurfunks.

Sie hat ca. 150 Mitglieder, überwiegend lizenzierte Funkamateure aus Bonn und der Umgebung. Einige Mitglieder sind im Ausland ansässig. Jede natürliche oder juristische Person, die bereit ist die Ziele der IGBF zu unterstützen, kann Mitglied werden. Es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben, Spenden sind aber sehr willkommen.

Die Mitglieder der IGBF stellen jedes Jahr über 10.000 Funkverbindungen mit Amateurfunkstationen in fast hundert Ländern auf allen Kontinenten her. Dazu dienen, außer den Geräten im Besitz der Mitglieder, drei Clubstationen, davon eine auf dem Anwesen der IGBF, der Burg Limperich. Die Burg Limperich ist ein Baudenkmal, dessen ältere Teile aus dem 13. Jahrhundert stammen. Gepflegt werden alle Betriebsarten von der altehrwürdigen Morsetelegraphie über Einseitenbandtelephonie, Datenübertragung, auch über Satellit, bis hin zu Fernsehen.

Das führt zu einer großen Zahl internationaler Freundschaften, die gelegentlich durch gegenseitige Besuche vertieft werden.

Die Burg Limperich ist an den Clubabenden (Freitag jeder Woche ab 19:00 Uhr) ein offenes Haus für alle Funkfreunde und Interessenten, vor allem für Gäste aus aller Welt.